In den Neun Jahren "Mensch trau` Dich" habe ich sehr viele Erfahrungen sammeln können und mir einiges von der Seele geschrieben.

In dieser Zeit ist die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander gedriftet und für viele Menschen gibt es immer weniger Sinn für das eigene Leben.

Doch hier möchte ich ansetzen und Mut machen, nicht einfach aufzugeben und alles ohne Gegenwehr hinzunehmen.
Wichtig sind Informationen, was der einzelne selber tun kann, um sein eigenes Leben positiver gestalten zu können.

Ich habe für mich einen Weg gefunden, meinem Leben einen Sinn zu geben- das möchte ich mit MENSCH TRAU DICH hier auf diesen Seiten für jeden der Interesse hat vermitteln!



Einige Quellen Nachweise im Internet
zum Thema
LEBENSSINN

 

Lebenssinn-1

Lebenssinn-2

Lebenssinn-3

Lebenssinn-4

Lebenssinn-5

Wir verlangen, das Leben müsse
einen Sinn haben, aber es hat
nur ganz genau den Sinn,
als wir selber ihm zu
geben imstande sind.
Hermann Hesse

Deshalb!
Gestalte Dein Leben positiv,
um dem Sinn des Lebens
näher zu kommen!

f

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



"Mensch trau Dich" Aktuell 26.10.2014

Acht Jahre Mensch trau Dich!


In dieser Zeit habe ich viele Menschen kennengelernt, die auch nicht alles hinnehmen wollen und sich zu vielen menschlichen Fragen, wie auch ich eine ganz bewusste Meinung entwickelt haben.
Bewirken wir, die die vielen Zusammenhänge ganz objektiv einordnen können eine Verbesserung für mehr Menschlichkeit und Menschenwürde auf diesem Planeten, oder wenigstens im nächsten Umfeld?

Ja, würde ich sagen und je mehr Menschen sich trauen diesem System der Ausbeutung und Manipulation zu widersetzen, an den Pranger zu stellen und ganz offen "Ross und Reiter" zu kritisieren, kann es nur dienlich sein.

Dienlich für eine bessere Welt, die doch sich die meisten Menschen sich auch wünschen.
Ob das irgendwann wirklich zu mehr Frieden und Einheit bei den Menschen führen wird ist derzeit nicht zu beantworten.

Für viele Menschen ist aber erkennbar, dass Glaubens Ideologien seit Tausenden von Jahren so viel Tod und Elend geführt haben.

Wenn man sich vergegenwärtigt, dass in dieser Zeit Glaubensfanatiker anderen Menschen bei vollem Bewusstsein mit einem Messer den Kopf abschneiden, was bei den Opfern natürlich die größte Todesangst hervorruft und die Täter dann auch noch vor laufender Kamera diese Barbarei aufzeichnen und veröffentlichen- dann ist Erkennbar, dass der Mensch als Lebewesen zu den schlimmsten Bestien gezählt werden kann.

Wo wird dieser Fanatismus die Menschheit noch hinführen?

Werden wir uns in absehbarer Zeit selbst ausrotten?


Mit diesen negativen Erkenntnissen fällt es natürlich nicht leicht das eigene Leben ohne eine gewisse Portion eigenen Egoismus als lebenswert einzustufen, aber sich einer positiven
Aufgabe zu widmen.

Sonst könnte man ja gleich aus dem Leben Scheiden, wenn man sich täglich diesem unmenschlichen Treiben kranker Menschen ausgesetzt fühlt.

Da ich mich aber zu den Menschen zähle, die sich dem Leben verschrieben haben und was bewirken möchten, werde ich selber auch weiterhin Kritik üben und meinen mir wichtigen Beitrag über das Internet mit "Mensch trau Dich" verbreiten.

1700 Gleichgesinnte bei Facebook sind für mich auch ein Beweis, dass nicht alles Menschen machtbesessen sind und über Leichen gehen, um nur dem eigenen Egoismus gerecht zu werden.

Das veranlasst mich, so lange es geht bei anderen Menschen Mut zu entwickeln, diese wunderbare Erde mit mehr Frieden zu beseelen.


Mein Aufruf bleibt für mich Aktuell!









STARTSEITE ZUM ARCHIV MENSCH TRAU DICH LINKS