WAHRHEITEN ZU FINDEN IST EIN TEIL VON MEINEM PERSÖNLICHEN LEBENSSINN


 
In den 10 Jahren "Mensch trau` Dich" habe ich sehr viele Erfahrungen sammeln können und mir einiges von der Seele geschrieben.

In dieser Zeit ist die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander gedriftet und für viele Menschen gibt es immer weniger Sinn für das eigene Leben.

Doch hier möchte ich ansetzen und Mut machen, nicht einfach aufzugeben und alles ohne Gegenwehr hinzunehmen.
Wichtig sind Informationen, was der einzelne selber tun kann, um sein eigenes Leben positiver gestalten zu können.

Ich habe für mich einen Weg gefunden, meinem Leben einen Sinn zu geben- das möchte ich mit MENSCH TRAU DICH hier auf diesen Seiten für jeden der Interesse hat vermitteln!



Einige Quellen Nachweise im Internet
zum Thema
LEBENSSINN

 

Lebenssinn-1

Lebenssinn-2

Lebenssinn-3

Lebenssinn-4

Lebenssinn-5

Wir verlangen, das Leben müsse
einen Sinn haben, aber es hat
nur ganz genau den Sinn,
als wir selber ihm zu
geben imstande sind.
Hermann Hesse

Deshalb!
Gestalte Dein Leben positiv,
um dem Sinn des Lebens
näher zu kommen!
ARCHIV VON MENSCH TRAU DICH AKTUELL 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



"Mensch trau Dich" Aktuell 29 - 11 - 2016

Was heißt Armut in Deutschland!

Darüber wurde schon sehr viel geschrieben und ist sicher auch nicht leicht zu definieren.

Aber eine andere Frage ist viel wichtiger:

Wieso gibt es auch in einem so reichen Land wie Deutschland überhaupt Armut?

Diese Frage ist eher leicht zu beantworten und hängt damit zusammen, das viele Arbeiten schlichtweg unterbezahlt wird.

Das ist dann Ausbeutung und leider wird das von unseren Politikern und von denen die
gerade regieren per Gesetze auch zugelassen!


Die Einigung auf einen Mindestlohn in 2015 von 8,50 EUR wurde sofort vom Arbeitgeberpräsidenten
mit einer Horror Nachricht, wie jetzt werden wieder 500 000 Arbeitslose mehr erwartet.

Ein Mindestlohn von 8,50 EUR die Stunde ist pure Ausbeutung und ein Verbrechen generell!

Das hat diejenigen, die weit mehr verdienen aber auch Angst eingejagt, weil ein Preisschub erwartet wurde.

Diese Panikmache war völlig unbegründet!

Wer gut verdient ist oft ein Egoist und sieht sich durch Mindestlöhne bedroht!


Unternehmer befürchten, weniger Gewinne einzufahren und sind meist gegen Mindestlöhne.

Immer nach dem Motto: jeder ist sich selbst der nächste und nimmt eher in Kauf,
dass viele Menschen ausgebeutet werden!


Das Argument: Hätten diese Menschen was Gescheites gelernt, würden sie auch mehr verdienen.

Diese Aussage ist so dumm und primitiv, dass es schon weh tut!

Wer bitte soll denn in den Märkten an den Kassen arbeiten und die Regale auffüllen?

Wer soll Zeitungen, Briefe und Pakete austragen?

Wer soll die vielen Dienstleitungsberufe ausüben, wie auch putzen usw. ?


Würden in Deutschland alle studieren, hätten wir ja niemanden der einfache Arbeiten übernehmen würde.

Würde man dann für einfache Arbeiten, die es immer geben wird mit Arbeitern aus den ganz armen Ländern ausführen lassen?
Moderne Sklaverei etwa?

Arbeit muss endlich so bezahlt werden, dass man davon auch in Würde
leben kann und natürlich im Alter nicht in die Altersarmut landet!


Das ist der Schlüssel für soziale Gerechtigkeit - keine Ausbeutung mehr zulassen!

Und hier sind nun mal die Politiker, die per Gesetze Ausbeutung unter Strafe stellen
notwendig zur Umsetzung gegen Ausbeutung!

Wann können wir diese Politiker wählen, die soziale Gerechtigkeit auch umsetzen werden?

 

Der Link zu Deutschlandradio-Kultur gibt Auskunft, was Armut auch in Deutschland bedeutet.


HIER DER LINK ZUM ANKLICKEN









ARCHIV VON MENSCH TRAU DICH AKTUELL 
 STARTSEITE